07 Dezember 2007

Weinkunde für Kunstkenner?

Eine Spätlese der documenta 12 verspricht das aktuelle Heft von Kunst und Kirche. Vorgestellt werden Kunstwerke und Künstler, die ausgewählten theologischen Vertretern eindrücklich geworden sind. Darüber hinaus gibt es kursorische Einblicke in andere Kunstveranstaltungen des Jahres.

Ob das wirklich einen wesentlichen Beitrag für die Kunst der Gegenwart wie für die Gegenwart der christlichen Religion leistet, wie es in der Ankündigung heißt? Wohl eher nicht. Aber Spätlesen sind ja grundsätzlich eine Geschmacksfrage.

Notabene: "Spätlese ist ein Prädikat für Qualitätsweine das heute im deutschsprachigen Raum für Weine mit einem bestimmten Mindestgehalt an Oechsle (Zucker) pro Liter verwendet wird. Die Kategorie Spätlese liegt über Kabinett und unterhalb der Auslese." (wikipedia)